Publikationen

Hier finden Sie unsere Publikationen zum Thema Medienpädagogik:

"Digital dabei! - auch Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung" in Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik 11-12 /2019

"Selber machen ist der Königsweg - Aktive medienpädagogische Begleitung von Menschen mit einer Lern- und/ oder kognitiven Behinderung" in Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik 11-12 / 2018

"Inklusionschance oder Exklusionsrisiko. Digitale Medien - aktuelle und künftige Herausforderungen für die Sozial- und Heilpädagogik" in Sozial Aktuell 5 / 2017

"Ist Normalität anders...? Digitale Medien im sozialpädagogischen Alltag" in Sozial Aktuell 5/2017

"Internet kann Spass machen" Interview im INSOS-Magazin Oktober 2017

"Inklusion und Integration" zusätzliches Kapitel in der 3. Auflage der Boschüre "Förderung von Medienkompetenzen in Institutionen für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen. Leitfaden zur Standortbestimmung" Herausgegeben von Curaviva Schweiz, BFF Bern und Jugend und Medien Schweiz

"Inklusion ohne digitale Medien ist nicht mehr denkbar" in Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik 4 / 2016

"Und jetzt auch noch Medienpädagogik. Muss Medienpädagogik Teil der Sozialpädagogik werden?" in Schrift zum 150 jährigen Bestehen des Kinderheims Brugg ,2016

"Entwicklung der Medienpädagogik in der Sozial-, Heil- und Sonderpädagogik. Heimleitungen müssen den Mut haben, einen offensiven Weg zu gehen"  Interview in CURAVIVA 10/15

"Förderung von Medienkompetenzen in Institutionen für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen - Leitfaden zur Standortbestimmung" Autorin der Nationale Broschüre der Nationalen Plattform Jugend und Medien, BFF Bern, CURAVIVA Schweiz, Erste Auflage 2015

"Konzeptionelle Zugänge zur aktiven Medienarbeit im Web 2.0" in Steiner O., Goldoni M., (2013). Kinder- und Jugendarbeit 2.0, Grundlagen, Konzepte und Praxis medienbezogener Sozialer Arbeit: Beltz.

"Medienkompetenz als Schlüssel zur Partizipation" in Sozial Aktuell 11/2013

"Die neuen elektronischen Medien sind eine Herausforderung für die Sozialpädagogik. Nicht verbieten, sondern mit dem tauglichen Umgang vertraut machen" in CURAVIVA 4/13

 

 

Previous page: Frank Egle Next page: Unser Angebot